Yoga der Energie

Für Roger Clerc war Yoga eine Lebenskunst, die allen Menschen zugänglich sein sollte. So entwickelte er „Yoga der Energie“ und schuf damit die Basis für einen Yogaweg, der sich in unser tägliches Leben integrieren lässt.

Fließende, schrittweise Bewegungsabläufe mit synchronisierter Atmung bereiten die statischen Yogahaltungen (asanas) in ihrer Struktur optimal vor. Sehr vielfältig werden die Haltungen den jeweiligen Bedürfnissen des Übenden angepasst und entwickeln sich Schritt für Schritt zur Erfahrung von Stabilität und Raum. Ziel der Übung ist das mühelose Verweilen in einer stabilen Haltung (sthira sukha), die für mich Klarheit, Freude und Lebendigkeit ausdrücken.

Roger Clerc war es ganz wichtig, in traditioneller Weise zu üben, d.h. die Körperübung mit der Philosophie des Yoga zu verbinden. Diese Ausrichtung gibt auch meinen Yogastunden ihre Struktur. Denn nur in der Gesamtheit des Yoga finden Körper, Atem und Geist zur Einheit und inneren Freude, die unser Leben bereichert und trägt.

Prana Vidya

Prana = Lebensenergie
Vidya = Wissen

Begleitet von meiner Stimme, darf sich dein Körper im Liegen vollkommen entspannen und erholen. Blockaden können sich lösen, die Lebensenergie fließt und die natürliche Intelligenz unseres Körpers kann die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Kurse und Workshops

Regelmäßig gebe ich Kurse und Workshops in verschiedenen Einrichtungen.


Über Anfragen freue ich mich.